Hautkrebsscreening

Durch das Hautkrebsscreening sollen Frühstadien von Hautkrebs erkannt werden .

Hautkrebserkrankungen nehmen seit Jahren zu und gehören inzwischen zu den häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland. Eine frühzeitige Entdeckung von Hautkrebs erhöht die Chance, vollständigen geheilt zu werden und senkt die Belastung durch eine Behandlung.

Für gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren bieten wir alle zwei Jahre eine Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs an. Sie können diese Untersuchung mit dem Check-up 35 in einem Termin durchführen lassen.

Hautkrebs kann am ganzen Körper entstehen. Daher müssen Sie sich zum Hautkrebsscreening entkleiden, damit die gesamte Haut des Körpers gründlich untersucht werden kann.

Im Hautkrebs-Screening wird gezielt nach den drei Hautkrebserkrankungen Basalzellkarzinom, Spinozelluläres Karzinom („heller Hautkrebs“) und malignes Melanom („schwarzer Hautkrebs“) gesucht.